Der letzte Tag

Heute ist unser letzter Tag in Japan. Wir sind gestern vom Badeort Beppu auf der Südinsel nach Hiroshima gefahren und dann am Abend noch weiter nach Osaka. Hier werden wir morgen in aller Frühe den Flieger besteigen.

Japan hat viele Eindrücke hinterlassen. Gute, einige weniger gute, viele kuriose, ganz viele spannende. Von den Japanern könnten wir Wessis noch einiges lernen. Die Höflichkeit, die Ruhe und Gelassenheit und manchmal wohl auch noch ein bisschen Disziplin.
Eine Sache gefällt mir persönlichgrüsst besonders gut: die Verbeugungen. Wenn man sich grüsst, verbeugt man sich. Damit zollt man seinem Gegenüber Respekt. Man nimmt sich Zeit, sein Gegenüber anzusehen und man setzt sich mit seinem Gegenüber auseinander. Kein schludriges Hallo, kein hinterhergeworfenes Grüezi, kein undefinierbares Grunzen. Sondern ein paar Sekunden einzig und allein für das Gegenüber.

So verbeugen wir uns vor Japan.

Und freuen uns auf Hirschpfeffer, Sauser und Vermicelles mit Rahm morgen Abend in der Linde in Staufen ;-)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.