Hampstead

Wir wohnen während unserer London-Woche in Hampstead, einem pittoresken Stadtteil im nördlichen London, wo die Zeit irgendwie jeden Tag ein bisschen stehenbleibt.

Das Quartier besteht aus typischen englischen Reihenhäuschen aus roten Ziegelsteinen. Die Häuschen sind zwar oft ganz schön rausgeputzt und ab und zu verleiht ein Gartenzwerg etwas individuellen Charakter. Letztlich aber unterscheiden sie sich vom Nachbarhäuschen nur durch das Nummernschild.

Side note: nicht ganz einfach, in diesen Häuserreihen bei einbrechender Dunkelheit die richtige Airbnb-Unterkunft zu finden. Zumal einem Airbnb zur falschen Hausnummer schickt. Nachdem wir recht lange ohne Erfolg vor der Haustüre nach dem hinterlegten Schlüssel gesucht und dem mit dem Auto vorfahrenden Besitzer der Wohnung unser Tun erklärt hatten, fanden wir den Eingang zu unserer Unterkunft dann doch noch im Nachbarhaus.

Jedes Häuschen verfügt über einen kleinen Garten und entlang der langen Strassen stehen viele alte Bäume. So bekommt man das Gefühl, durch einen grossen, typisch englischen Park zu spazieren. Und man fragt sich unwillkürlich, in welchem Häuschen wohl Wallace und sein treuer Hund Gromit wohnen. Einen schon etwas betagten Bewohner von Hampstead können wir durch die Fensterscheibe immer sehr gut von der Strasse her beobachten. Am Morgen auf unserem Weg zur Metro sitzt er in seinem Ohrensessel und liest die Zeitung. Am Abend, wenn wir von der Metro zurückkommen, sitzt er im anderen Ohrensessel und sieht fern.

Nachts läuft hier nicht allzu viel. Ein paar Pubs sind offen, es gibt ein Kino und sicher irgendwo ein Theater. Aber die Strassen leeren sich schnell. Irgendwo bellt immer ein Hund. Und ab und zu streifen die Scheinwerfer eines Autos durchs Quartier. Ruhige, geordnete Vorstadt-Idylle, mit der Metro keine 15 Minuten vom brodelnden Zentrum Londons entfernt.

Fazit: das pulsierende London Downtown ist grossartig, die Vorstadt-Idylle hat aber auch ihren Reiz.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.