Höhenmeter

Die letzten 3 Tage befanden wir uns im Funkloch. Die Fahrt ging durch tiefe Schluchten, über hohe Pässe, vorbei an Salzseen und grasenden Vicuñas. Absolut spektakulär und unser Auto hat ganz tapfer mitgemacht. Ist nicht ganz selbstverständlich, denn gestartet sind wir auf 2200, übernachtet haben wir auf 3500, und über einen Pass gehts locker mal schnell auf 4000 Meter hoch.

Während frau die Höhe auch nichts ausmacht, findet mann die Sache nicht ganz so entspannend. Ich habe Kopfweh und fühl mich ziemlich gebeutelt. Eigentlich schade, denn hier ist gerade Carnaval, da gäbe es einiges zu erleben. So geht mann aber abends lieber ins Bett, denn im Liegen erträgt mann die Höhe definitiv am Besten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.