Husky-Abenteuer

Zu einer Ferienwoche in Lappland gehört natürlich eine Huskytour. Wir haben das in der Schweiz ja schon mal gemacht, aber ich muss sagen: hier ist das irgendwie einfach nochmals was anderes.Die Hunde sind gleich, die Schlitten und die Technik auch. Aber die Landschaft ist anders. Flacher. Mehr Schnee. Nach den ersten 5 Minuten Aufregung bei den Hunden (und dem Fahrer) tritt Ruhe ein. Die Hunde ziehen kräftig und gleichmässig, der Schlitten (und der Fahrer) hat die Balance gefunden. So gleitet man durch die tiefverschneite Landschaft. Der Schnee knirscht und schluckt sonst jeglichen Lärm. Die Sonne strahlt von oben, der Gegenwind kühlt von vorne.

Eine Stunde ist im Flug vorbei. Danach kann man die Hunde noch kraulen und ihnen tief in die Augen schauen. Dann noch einen Schluck heissen Tee und einen Teller Rentiersuppe. Mehr braucht es nicht zum Glücklichsein

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen