Make it Suntory-Time!

Wenn man in Japan ein wenig Münz in der Tasche hat, muss man nirgends Durst leiden. An jeder Ecke steht ein Getränkeautomat, aus dem man alles Mögliche ziehen kann.
Eine Firma, die für flüssiges Wohl sorgt, heisst Suntory. Dabei gibt’s von Suntory alles. Von Whisky und Bier über Wasser und diverse Süssgetränke bis hin zu Tee und Kaffee aus der Dose. Ja, ja, Kaffee aus der Dose. Mit oder ohne Milch, nach Belieben mit Zucker, stark, schwach, ohne oder mit Koffein, das volle Programm halt. Übrigens in manche Automaten sogar kalt oder warm; aber immer aus der Dose.

Heute habe ich an einer japanisch beschrifteten und nicht bebilderten Getränkezapfsäule wieder mal beherzt in die Tasten gegriffen. Man ist ja aufgeschlossen für Neues ;-) Heraus spritzte ein giftiggrüner Schaum, der sich dann langsam in ein Blötterliwasser verwandelte, das die Farbe dieser grünen Stäbe hatte, die man knicken kann und die dann ein Weilchen leuchten. Geschmack: Melone. Sehr süss. Sehr gewöhnungsbedürftig. Das nächste Mal doch lieber wieder Dosenkaffee, den weiss man dann plötzlich zu schätzen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen