Schulreisli

Heute waren wir in Nikko, einem hierzulande sehr berühmten Schrein nördlich von Tokyo. Seine Berühmtheit führt dazu, dass wohl jedes japanische Kind im Rahmen einer Schulreise einmal dahin kommt.
Auch heute waren sie unterwegs, die Schüler. In grossen Mengen, sauber erkenn- und sortierbar an blauen und gelben Dächlikappen.

Auch wir haben unser Reisli gemacht und dabei musste ich feststellen, dass mich meine Kamera im Stich zu lassen scheint. Der Autofokus streikt. Ärgerlich, aber wenigstens ein guter Vorwand, um ins neonlichtdurchflutete „electric district“ von Tokyo einzutauchen. Das ist eine Strasse, an der man vom einfachen Glühlämpli bis zur Protonenpistole wohl alles kaufen kann. Ergebnis der Tour: Mein Objektiv ist kaputt und ich muss wohl für den Rest der Reise etwas improvisieren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen