Stürmische Zeiten

Gestern hat das Wetter umgeschlagen. Bisher war es einfach schön, ruhig, sonnig. Seit gestern geht ein zügiger Wind, der immer wieder Regen bringt. Da wir oben auf dem Berg diesem Lüftchen ziemlich schutzlos ausgeliefert sind, begannen wir bald damit, all unser Zeugs langsam von der Veranda wieder ins Innere zu zügeln.
Heute morgen dann Orkan. Das Schilfdach der Veranda hat wohl schon schlimmeres überlebt, aber wir hatten echt etwas Angst, dass wir bald dachlos wären. Kein Tag zum nach Draussen gehen, also machten wir es uns halt drinnen gemütlich. Ganz ehrlich geb ich aber zu, dass das weit weniger schön ist, als wenn man sich draussen im Schatten der Veranda (Schilfdach ;-) fläzen kann.
Interessant auch, wie der ständig heulende Wind einem zusetzt. Ist irgendwie unangenehm und man kann ich halt einfach nicht abstellen. Selbst wenn man alle Türen verriegelt, bleibts laut. Zudem ist man bei solchem Wetter auf Alicudi wirklich weg vom Fenster. Wenn kein Schiff fährt, dann gibts keine Lebensmittel und überhaupt passiert dann nix. Und das Gefühl, nicht von der Insel weg zu können, ist ein wenig beklemmend.

Nun denn, morgen ist die Sache wohl ausgestanden. Dann fährt auch das Schiff wieder und alles ist wie es sein soll :-)

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.