… und jetzt sind wir da

Das Warten hatte heute um 18.30 Uhr Ortszeit ein Ende. Die Maschine wurde angeschmissen und wir sind losgetuckert.
Paranagua empfängt uns beim Eindunkeln. Die Einfahrt führte uns an einigen Badestränden und an einem Sonnenuntergang vorbei. In der Bucht liegen diverse Schiffe vor Anker, die ebenfalls auf Einfahrt warten. In der Fahrrinne kreuzten wir einen MAERSK-Riesen, der sich gerade auf den Weg machte. Spektakulär, wenn sich zwei solche Dampfer auf Augenhöhe begegnen.
Nun werden wir gerade von zwei Schleppern empfangen, die uns wohl um 180 Grad drehen, damit wir morgen Bug voran wieder losfahren können. Dann legen wir an und die Löscharbeiten nehmen ihren Lauf, während wir in unseren Kojen friedlich schlummern.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen