Früher und später

Wir sind bald da. Zwar nicht ganz nach Plan, aber das macht die Sache ja spannend.
Also, beginnen wir ganz vorne. Am Donnerstag merkt mann, dass der Flug nicht wie angenommen am Samstag geht, sondern schon am Freitag. Dieser gestaltet sich dadurch etwas hektisch, mündet aber letzlich problemlos in ein rasantes Check-In am Flughafen. Zuerst gehts nach London, von da nach São Paolo und schliesslich nach Buenos Aires, wo mann nach langen 15 Stunden mal wieder die Beine strecken kann und frau mann schon erwartet.

Am Nachmittag dann wieder Einchecken zum Flug nach Salta. Der ist aber leider gestrichen mit der lustigen Begründung, man habe gerade keine Crew zur Verfügung. Immerhin geht am nächsten Morgen ein Ersatzflug und die Fluggesellschaft zahlt die Übernachtung im Hotel. So kommen Mann und Frau zu einer Nacht in einem 5-Stern-Hotel, wo sie mit ihren Flipflops und Tefas so gar nicht hinpassen, aber immerhin einen Ferrari aus der Nähe angucken können.

Heute morgen dann um 5 an den Flughafen und nun sind wir problemlos in Salta gelandet, wo unsere Reise beginnen kann. Fazit: auch wenn man früher geht, kann man trotzdem später ankommen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.