Ein Sonnentag

Nachdem uns die Sonne beim Fujisan im Stich gelassen hatte, zog es uns heute weiter nach Kyoto.

Hier kann man an praktisch jeder Bushaltestelle aussteigen, es hat statistisch gesehen immer rund 5 Schreine oder Tempel in der Nähe – insgesamt rund 2000. Natürlich sind einige ganz klein und unscheinbar, andere sind aber schlicht umwerfend.

Zum Beispiel der goldene Tempel Kinkakuji inmitten eines japanischen Gartens. Von der Sonne geküsst, zeigt sich dieser mit Blattgold überzogene Pavillon von seiner schönsten Seite.

Wir sind gerade in Kyoto.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.