Im Wald

Ein ganz besonderes Erlebnis ist unser Besuch bei Berle, einem passionierten Fotografen, der in der Nähe von Bellingham lebt. Paola hat ihn auf einer ihrer früheren Reisen in einer Lodge kennengelernt und den Kontakt zu ihm aufrechterhalten. Zeit also, ihn auf unserem Weg von Vancouver zurück nach Seattle zu besuchen.

Berle lebt buchstäblich mitten im Wald. Sein Haus steht auf einer Lichtung, es ist – natürlich – auch aus Holz gebaut. Er ist von der Stadt hierher gezogen, weil er die Stille, bzw. die Geräusche des Waldes so mag. Und tatsächlich: hier hört man nichts ausser dem Summen, Zirpen und Schmatzen, das aus den umliegenden Bäumen hervordringt.

Den Abend haben wir mit einem herrlichen Spaziergang entlang des in der Nähe liegenden Sees verbracht. Danach gab es ein Znacht in einem Restaurant, welches ich dringendst für einen Besuch empfehlen kann, falls jemand mal zufällig in der Nähe ist. Ich habe in meinem Leben selten so gut gegessen. Und ich kann sagen, ich habe schon viel gegessen :-)

Nun werden wir langsam zurück nach Tacoma fahren, nochmals bei Amy und Tim vobeischauen und dann bald wieder in den Flieger steigen. Die Ferien gehen dem Ende entgegen, leider.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.